Offener Treff – für Eltern von hochsensiblen Kindern


Manchmal brauchen Menschen mehr. Kleine und große.

Mehr Getragen werden
Mehr Zeit zum Verarbeiten
Mehr Vorbereitung
Mehr Gelassenheit
Mehr Klarheit
Mehr Zeit die Eindrücke der Welt zu sammeln Und noch vieles mehr…

Können wir ihnen und uns das ermöglichen, sind Momente möglich die uns sprachlos hinterlassen.

Plötzlich stehen unsere Kinder als kleine Philosoph:innen mit innovativen Ideen vor uns, die uns unsere eigenen Gefühle besser erklären oder spiegeln als wir es für möglich halten. Sie zeigen uns die Welt aus einer anderen Perspektive.

Ob man diese Menschen nun als gefühlsstark, hochsensibel, hochsensitiv oder high need bezeichnen will, ist meiner Ansicht nach Geschmacksache. Sie spüren mehr und verarbeiten ihre Eindrücke gründlicher. Das kann sich in viel Wut aber auch in großem Glück zeigen.

Wie gehen wir also mit diesem besonderen Wesenszug um?

Wie stärken wir unsere Kinder in ihrem Selbstwert und ihrer Selbstregulation?

Wie schaffen wir Eltern es mit diesem verletzlichen und zugleich ungestümen Mix umzugehen und uns dabei selbst nicht zu vergessen?

Finden wir es gemeinsam heraus!

Egal ob das Thema für jemanden neu ist, oder man schon einmal darüber nachgedacht hat, oder das eigene Kind vielleicht ganz einfach mehr braucht, alle sind willkommen!

 

mit Linda Kamenik-Schmalzl, Sozialbetreuerin

 

Ort: EKiZ Kramsach, Gruppenraum oder im Garten
Termine: jeden 1. Freitag im Monat, von 15:00 bis 16:30 Uhr, ab 01.04.2022

–> SMS Anmeldung bis 13 Uhr bei Linda: 0699 10162469

Beitrag: Freiwillige Spenden